Fokussiert. Spezialisiert. Gut.

Seit etwa 15 Jahren verfolgen wir eine klare Linie: Ihre Interessen. Nachhaltig und effizient. Dabei kommt Ihnen unsere Spezialisierung zugute. Im Vergaberecht, im privaten Bau- und Architektenrecht, im Verwaltungsrecht. Natürlich gibt es noch ungezählte weitere Rechtsgebiete. Wer beherrscht sie alle? Wir nicht! Ganz bewusst nicht. Unsere Mandanten aus dem In- und Ausland wissen das, und sie wissen es zu schätzen.

Wir sind für Sie da – fokussiert, spezialisiert, gut.

Anwälte


Dr. iur. Matthias Krist

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Vergabe- und für Verwaltungsrecht
mehr

Dr. iur. Frank Deller

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
mehr

Dr. iur. Marcel Séché

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht
mehr

Carsten Gaber

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
mehr

Denise Euler

Rechtsanwältin
mehr

Kanzlei


KDU Krist Deller & Partner ist eine exklusiv auf den Gebieten des europäischen und nationalen Vergaberechts, des privaten Bau- und Architektenrechts und des Verwaltungsrechts bundesweit tätige Kanzlei mit Standorten in Koblenz, Köln und Wiesbaden. Im „JUVE-Handbuch der Wirtschaftskanzleien“ wird die Kanzlei seit Jahren regelmäßig für ihre spezialisierte Rechtsberatung besonders hervorgehoben, im Nomos-Handbuch „Kanzleien in Deutschland – Eine Auswahl deutscher Wirtschaftsanwälte“ (15. Auflage, 2014) wird sie als „profilscharfe Boutique“ beschrieben, deren fachlich sehr spezialisierte Ausrichtung und schlanke Kanzleistruktur mit zuverlässig erreichbaren, nicht ständig wechselnden Ansprechpartnern von einer wachsenden Zahl von Mandanten im In- und Ausland honoriert würden.

Gegründet wurde die Kanzlei im Jahr 2002 durch Herrn Rechtsanwalt Dr. Matthias Krist. Bereits in 2004 erfolgte der Zusammenschluss mit Herrn Rechtsanwalt Dr. Frank Deller, und in den Folgejahren konnte ein stetiges Wachstum unter strikter Verfolgung der Spezialisierung generiert werden. Aufgrund beständiger Mandatsbeziehungen in die jeweiligen Regionen wurden Zweigstellen in Wiesbaden (2009) und Köln (2011) eröffnet. Im Januar 2016 hat die Kanzlei neue und sehr moderne Geschäftsräume in der Südstadt von Koblenz bezogen. Damit wurde zugleich Raum geschaffen für eine stringente personelle Weiterentwicklung der Kanzlei.

Leistungen


Vergaberecht

Das Vergaberecht, auch als das Recht der öffentlichen Auftragsvergabe zu bezeichnen, regelt die Verfahrensweisen der „öffentlichen Hand“ bei der Beschaffung von Waren, Bau- oder Dienstleistungen auf dem Markt und ordnet die dabei maßgeblichen rechtlichen Beziehungen zwischen öffentlichen Auftraggebern und den im Wettbewerb um die Aufträge stehenden Unternehmen. Das gilt vor allem für den Bereich europaweiter Ausschreibungen, für den ein umfangreiches Richtlinienrecht der Europäischen Union maßgeblich ist. Für das weite Feld der nationalen Vergabeverfahren ist die Rechtslage keinesfalls einfacher oder übersichtlicher. Gar im Gegenteil, herrscht gerade hier ein regelrechter Wildwuchs an gesetzlichen und untergesetzlichen Vorschriften, die es den Verfahrensbeteiligten zunehmend schwerer machen, rechtssichere Verfahren ohne fachliche Beratung durchzuführen. Schließlich wirken sich die komplexen Regelungen des Vergaberechts unmittelbar aus, wenn es um die Umsetzung öffentlich geförderter Maßnahmen geht.

mehr

Bau- und Architektenrecht

Das (private) Bau- und Architektenrecht stellt ein Rechtsgebiet dar, mit dem private Bauherren, Planer und Architekten und Bauunternehmen gleichsam unvermeidbar in Kontakt kommen, wenn ein Bauvorhaben zu planen und zu realisieren ist. Es regelt die vielfältigen Rechtsbeziehungen der am Bau Beteiligten und zählt nicht zuletzt aufgrund einer nahezu unüberschaubaren Rechtsprechung zu einem der für den Alltag relevantesten und zugleich umfangreichsten Materien. Neben der rechtlichen Ausgestaltung der vertraglichen Beziehungen zwischen den Beteiligten geht es dabei um Gewährleistungsfragen, Baumängelhaftung, Mehrkosten am Bau, Verantwortlichkeitsabgrenzungen, Planungsfehler, Honorar- und Werklohnansprüche Das Bau- und Architektenrecht hält für alle diese Fragen die jeweiligen Antworten bereit, die es in Abhängigkeit von den Details im einzelnen Fall herauszuarbeiten gilt. Dass dies für die Beteiligten oftmals von erheblicher wirtschaftlicher Bedeutung ist, liegt auf der Hand.

mehr

Verwaltungsrecht

Das Verwaltungsgerecht gestaltet in sehr komplexer Art und Weise die rechtlichen Beziehungen des Einzelnen zum Staat. Ob Baugenehmigung, straßenrechtliche Planfeststellung, wasserrechtliche Erlaubnis, immissionsschutzrechtliche Genehmigung, ob Bebauungspläne, Erschließungsverträge oder komplexe Durchführungsverträge für Großprojekte, immer geht es mit teilweise sehr komplexen Detailfragen darum, die im jeweiligen Fall maßgeblichen rechtlichen Möglichkeiten und Grenzen auszugestalten und für die Zukunft festzulegen. Verwaltungsrecht ist daher schlicht das Recht des Möglichen, sei es aus privater, sei es aus unternehmerischer Sicht. Um sich hier sicher zu bewegen, ist eine ausgeprägte Spezialisierung besonders hilfreich. Denn die Rechtsgebiete wirken oftmals mit-, aber auch gegeneinander.

mehr

Aktivitäten


Fokussiert. Spezialisiert. Gut.

November 2016

Seit rund 15 Jahren verfolgen wir eine klare Linie: die Interessen unserer Mandanten. Dazu haben wir uns spezialisiert. Im Vergaberecht, im Verwaltungsrecht und im privaten Baurecht. Das honorieren unsere Mandanten durch immer stärkere Nachfrage. Und deshalb suchen wir Sie als

Rechtsanwalt/Rechtsanwältin

zur Verstärkung unserer Teams im Vergaberecht, im Verwaltungsrecht und im privaten Baurecht.

Wir bieten eine anspruchsvolle Tätigkeit in einem exklusiven Kanzleiumfeld mit ausgewählter Mandantschaft bei herausragenden Konditionen. Sprechen Sie mit uns.

KDU Rechtsanwälte, Herrn RA Dr. Matthias Krist, Hohenzollernstr. 34, 56068 Koblenz, koblenz@kdu.de


Vergaberecht aktuell

März 2017, DAI-Ausbildungszentrum, Bochum
Aktuelle Rechtsfragen der Unterschwellenvergabe

Nach dem Entwurf des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für eine "Unterschwellenvergabeverordnung (UVgO)" sollen Vergabestellen nun auch bei der Vergabe von Liefer- und Dienstleistungen unterhalb der Schwellenwerte von den flexiblen Regelungsansätzen des Oberschwellenvergaberechts profitieren. Gleichzeitig aber werden die Regelungen in weiten Teilen dem EU-Vergaberecht angepasst und gehen bisweilen deutlich darüber hinaus. Die bisherige Praxis der Unterschwellenvergabe steht damit vor einem spürbaren Wandel. Rechtsanwalt Dr. Matthias Krist geht auf die geplanten Neuregelungen ein, ebenso auf die neue VOB/A und weitere aktuelle Fragen der Unterschwellenvergabe einschließlich der Rechtsschutzmöglichkeiten der Bieter. Die Besonderheiten der Landesvergabegesetze werden außerdem beleuchtet.

Anmeldungen unter
https://www.anwaltsinstitut.de/veranstaltungen/detail/320020_aktuelle-rechtsfragen-der-unterschwellenvergabe.html